Herbstübung 2019

Noch rechtzeitig vor dem meteorologischen Winterbeginn fand am 30.11.2019 die Herbstübung der FF-HAID statt.

Trotz der „stressigen“ Vorweihnachtszeit und der einen oder anderen Konkurrenzveranstaltung, nahmen doch einige Kameraden daran teil und nutzten die Chance das neu angeschaffte Gerät der FF-HAID kenne zu lernen.

Das Hydraulische Rettungsgerät fand erstmals ohne externe Energieversorgung seinen Weg durch das Autoblech. Möglich machte das der Umstieg auf „Akkugeräte“ und zwar sowohl bei Spreizer und Schere, als auch dem Hydraulikzylinder.

Das etwas höhere Gewicht der Geräte wird dabei durch wesentlich mehr Bewegungsfreiheit kompensiert und auch die gesteigerte Leistungsfähigkeit gegenüber den alten Geräten ist beeindruckend.

Ein herzlicher Dank gilt unseren beiden Metallbearbeitungsprofis Michael Aichinger und Andreas Burian, die perfekt die notwendigen Änderung in den Fahrzeugen umgesetzt haben.

Das neue Abstützsystem von Paratech wurde ja auf unserer Homepage bereits vorgestellt und war ebenfalls Teil der dreistündigen Übung.

Bevor der Körper durch die verdiente Jause gestärkt werden konnte, musste auch die Einsatzbereitschaft des Geistes überprüft werden. Vom Feuerwehrbasiswissen über spezielle Sonderaufgaben bis hin zu genau für die FF-HAID formulierte Fragestellungen, fanden dabei ihren Platz.

Die Kameraden der FF-HAID bleiben so immer am aktuellen Feuerwehrwissensstand und können durch entsprechende Auswertungen ihre Fähigkeiten, aber auch einen möglichen Auffrischungsbedarf sehr gut einschätzen.

 

 

Freiwillige Feuerwehr Haid