Archiv der Kategorie: Ausbildung

Richtig Power unter der Haube – Fragt sich nur welche!?

Diese Frage stellte sich die Gruppe 1 bei der gestrigen Übung und erhielt von Wegel&Wegel Einblicke in die Welt der alternativen Antriebe.

Die theoretische Einführung beinhaltete in aller Kürze die wesentlichen Eckpunkte zu diesem Thema und da ja bekanntlich Männer lieber gleich zur Sache kommen, erfolgte der umfangreichere Teil der Übung in der Fahrzeughalle.

Dort warteten bereits zahlreiche Fahrzeuge mit verschiedensten Antriebsarten, Sicherheitssystemen und Treibstoffen. Wir möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich bei den Besitzern dieser „Übungsautos“ für die Bereitschaft zur Unterstützung der FF-HAID bedanken.

Hier sehen wir den Volvo S90 T8 Hybrid, welcher von unserem Kameraden Hannes Reichhart zur Verfügung gestellt wurde. Das Autohaus Volvo Reichhart ist ein aktiver Partner der FF-HAID und wir möchten uns für die wichtige Unterstützung sehr herzlich bedanken.

Der BMW i3 ist auf den österreichischen Straßen immer öfter zu sehen und wurde für den gestrigen Übungsabend durch das Autohaus BMW Reichhart bereitgestellt. Unser Kamerad Robert Windner brachte uns die technischen Details dieses reinen Elektrofahrzeuges näher. Herzlichen Dank!

Die Firma Sport Mayr aus Schwertberg hat zu unserem Glück einen „autonarrischen“ Eigentümer. Bei Christian dreht sich nicht nur im Beruf sehr viel um Muskeln und Kraft, sondern offensichtlich auch bei seinem Auto. Herzlichen Dank, dass wir dadurch die Besonderheiten eines gasbetriebenen Fahrzeuges näher betrachten konnten.

Je besser wir als Feuerwehr im Einsatzfall über das Unfallfahrzeug Bescheid wissen, desto geringer wird die Gefahr der Verursachung von vermeidbaren Beschädigung während der Arbeit am Fahrzeug. Unser langjähriger Kamerad Franz Unterauer von der Oberösterreichischen Versichung AG hat in dieses Thema natürlich einen sehr guten Einblick und auch hier ein herzliches Danke für die Bereitstellung seines Hybridfahrzeuges von Audi.

Auch unter den Mitgliedern der FF-HAID finden sich immer mehr Besitzer von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben und dazu gehört unter anderem Gerhard Penz. Auch er parkte für ein paar Stunden seinen Toyota Hybrid in unserer Fahrzeughalle und wir konnten uns ein Bild von den Konzeptionen dieses Fahrzeuges machen.

Der Renault TWIZY ist natürlich ein besonders auffälliges Fahrzeug und wird ausschließlich elektrisch betrieben. Eine Menschenrettung dürfte sich in diesem Fall wohl eher einfacher gestalten, die Herausforderungen eines brennenden Akkus sind jedoch auch hier nicht zu unterschätzen.

Nach beinahe zwei Stunden alternative Antriebe, war es an der Zeit auch uns selbst wieder etwas Energie zuzuführen und an dieser Stelle ein riesiges DANKE an Wegel&Wegel für die nette Oktoberfeststimmung in der Waschbox!